Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Mältzer

Allgemeines

Häufigkeit
4
Rang
308896
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Mälzer 1. Es liegt eine Schreibvariante vor.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zu Siedlungsnamen wie Malz (Kreis Niederbarnim, Brandenburg; Kreis Düsseldorf-Mettmann, Nordrhein-Westfalen), Malse(n) (mehrfach in Niedersachsen, Sachsen, Schlesien), Maltitz (mehrfach in Sachsen) oder Maltis (Thüringen)(siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 113).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 113.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Alina Hauch
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Hauch, Alina, Mältzer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/311923/1 >