Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Frenz

Allgemeines

Häufigkeit
1094
Rang
3044
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Franz 1. Es liegt eine lautliche Variante mit hypokoristischem Umlaut vor. Diese Deutung trifft vor allem auf die Vorkommen in der Mitte und im Süden Deutschlands zu.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu Frenz, einer Kurzform des Rufnamens Laurentius. Zum Rufnamen siehe Laurentius 1. Vergleiche auch Lafrenz 1. Diese Deutung trifft hauptsächlich auf die Vorkommen im Norden Deutschlands zu.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Frenz bei Aachen in Nordrhein-Westfalen, jedoch kaum zu Frenz bei Köthen in Sachsen-Anhalt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
22
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 24.06.2016.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 138.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Frenz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3044/1 >