Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Klavs

Allgemeines

Häufigkeit
5
Rang
278319
Sprachvorkommen
lettisch
Hauptverbreitung
Lettland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Klāvs, der lettischen Entsprechung zum Rufnamen Klaus. Zu diesem siehe Klaus. Bei der Übernahme ins Deutsche werden die diakritischen Zeichen nicht wiedergegeben.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Klawes 1. Es liegt eine Schreibvariante sowie eine Lautvariante mit Synkope des e vor (vergleiche Brechenmacher 1960, Seite 52; Neumann 2007, Seite 204). Es lassen sich allerdings keine Vorkommen dieses Familiennamens in Deutschland Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts ermitteln.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 52.
  • Dräger, Kathrin (2013): CD-Rom-Beilage. In: Familiennamen aus dem Rufnamen Nikolaus in Deutschland. Regensburg.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 558-559.
  • Naumann, Horst (2007): Das große Buch der Familiennamen. Alter, Herkunft, Bedeutung. München. Hier S. 204.
  • Siliņš, Klāvs (1990): Latviešu personvārdu vārdnīca. Rīga. Hier S. 196.
  • Staltmane, Velta E. (1981): Latyšskaja antroponimija familii. Moskva. Hier S. 217.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin und Schiller, Christiane, Klavs, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/279509/1 >