Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Rasmus

Allgemeines

Häufigkeit
137
Rang
27412
Sprachvorkommen
deutsch
polnisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu Rasmus, einer Kurzform des Rufnamens Erasmus mit Wegfall des anlautenden e . Zum Rufnamen siehe Erasmus 1. Der Name kann auch polnischen Ursprungs sein, wobei dieselbe Bedeutung vorliegt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
242
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2003
Quelle
Rymut 2003, Seite 9311.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2001): Nazwiska Polaków. Słownik historyczno-etymologiczny. 1. Auflage. Band 2. Kraków. Hier S. 181 und 340.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanich w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 9311.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Rasmus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/27449/1 >