Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Blöbaum

Allgemeines

Häufigkeit
140
Rang
26760
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch bloen , blȫen , bloien , bleyen , blogen , bloigen , blugen ‘blühen’ und mittelniederdeutsch bōm ‘Baum, Stange, Schlagbaum’ für jemanden, der an einem blühenden Baum, der Haus und Hof kennzeichnet, oder einem entsprechend benannten Flurstück wohnt. Das Zweitglied basiert auf Verhochdeutschung.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Blöbaum, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/26772/1 >