Zurück zur Liste

Arheiliger

Allgemeines

Häufigkeit
6
Rang
266612
Sprachvorkommen
deutsch
Herkunftsland
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Arheilger 1. Es liegt eine Lautvariante mit ausgebliebener Synkope des i vor. Entgegen der heutigen Verbreitung am Niederrhein, sprechen zahlreiche historische Belege für diese Deutung.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Allerheiligen (u.a. Ortsteil von Rosellen, einem Stadtteil von Neuss). Es bleibt unsicher, ob eine Kontraktion Aller- > Ar- für den Familiennamen angenommen werden kann

Historischer Namenbeleg

Andreas Rhuel Arheiliger

Belegjahr
1539
Belegort
Ober-Mörlen
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=friedberg&ID=I14634&nachname=ARHEILIGER&lang=de, letzter Zugriff: 05.02.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.09.2017
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Arheiliger, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/267595/1 >