Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Berendsen

Allgemeines

Häufigkeit
150
Rang
25094
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
dänisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande
Dänemark

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Behrend 1. Es liegt eine Schreibvariante ohne <h> vor sowie ein Derivat mit patronymischem Suffix -sen. Denkbar ist auch, dass es sich um eine Kombination aus starkem Genitiv mit -s und schwachem Genitiv mit -en handelt (siehe Kunze/Nübling 2012, Band 3, Seite 175-177). Der Familienname kann auch niederländischen oder dänischen Ursprungs sein, wobei entsprechende Rufnamenglieder zu veranschlagen sind.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
4134
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 06.07.2017.

Belgien

Häufigkeit
28
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 06.07.2017.

Dänemark

Häufigkeit
24
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2017
Quelle
dst.dk/da/Statistik/emner/navne/HvorMange?da, letzter Zugriff 06.07.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 566-568 und 723-725.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 175-177.
  • Søndergaard, Georg (1991): Danske Efternavne - betydning, oprindelse, udbredelse. Copenhagen. Hier S. 34.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Berendsen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/25110/1 >