Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Holtbrink

Allgemeines

Häufigkeit
6
Rang
250093
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch holt ‘Wald, Gehölz’ und mittelniederdeutsch brink ‘erhöhter Grasanger, Rain, Abhang, Hügel’ für jemanden, der an einem bewaldeten Grasanger, Rain, Abhang oder Hügel bzw. an oder auf einem gleichnamigen Flurstück wohnte.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Holtbrink, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/250684/1 >