Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Rudloff

Allgemeines

Häufigkeit
1339
Rang
2394
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Rudolf. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch hruod , altsächsisch *hrōth , *rōth ‘Ruhm’ und althochdeutsch wolf , altsächsisch wulf ‘Wolf’, vgl. Rudolph 1. Hier liegt eine Form mit l -Metathese vor (siehe Kunze/Nübling 2011, Band 2, Seite 822-825).

Historischer Namenbeleg

Rudlof (Rufname)

Belegjahr
1538
Belegort
Günsten
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 452.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 822-825.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 452.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Theresa Schweden
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Schweden, Theresa, Rudloff, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2394/1 >