Zurück zur Liste

Aslan

Allgemeines

Häufigkeit
1351
Rang
2373
Sprachvorkommen
türkisch
Herkunftsland
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname zum türkischen Rufnamen Aslan. Meist liegt ein Patronym vor, also die Benennung nach einem Vorfahren mit diesem Rufnamen. Ein Namenratgeber aus der Zeit der Einführung von Familiennamen in der Türkei gibt Aslan als Name eines sibirischen Herrschers an (siehe Uraz 1935, Seite 44); die Benennung kann also auch nach diesem erfolgt sein.
  2. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch aslan ‘Löwe’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Bezeichnungen von Raubtieren enthielten, da diese für Mut und Heldentum stehen. Der Löwe gilt zudem in der alttürkischen Mythologie als heiliges Tier (siehe Roux 1999, Seite 195).
  3. Benennung nach Übername zu türkisch aslan ‘Löwe’. Der Löwe steht im Türkischen für Mut und Heldentum. Der Name kann also jemanden bezeichnen, der eine heldenhafte Tat vollbracht hat, zum Beispiel im Ersten Weltkrieg, der bei der Einführung der türkischen Familiennamen nicht weit zurücklag.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 97.
  • Roux, Jean-Paul (1999): Die alttürkische Mythologie. In: Schmalzriedt, Egidius/Haussig, Hans Wilhelm/Uray-Köhalmi, Käthe (Hrsg.): Wörterbuch der Mythologie Band VII. Götter und Mythen in Zentralasien und Nordeurasien. Stuttgart, S. 171-277. Hier S. 195.
  • Uraz, Murad (1935): Türk adları. Istanbul. Hier S. 44.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.06.2017
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Aslan, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/2373/1 >