Zurück zur Liste

Annuszeit

Allgemeines

Häufigkeit
8
Rang
227919
Sprachvorkommen
deutsch
Region
Ostpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Annuszies 1. Zugrunde liegt der preußisch-litauische Familienname Anuszaitis (standardlitauisch Anušaitis bzw. Anužaitis), ein mit dem Suffix -aitis gebildetes Patronym. Es handelt sich um eine eingedeutschte, durch Tilgung der litauischen Flexionsendung -is entstandene Form.

Historischer Namenbeleg

Nigkel Annußeit

Belegjahr
1736
Belegort
Schillgallen
Quellenangabe
Kenkel, 1972, Seite 120.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Litauen

Häufigkeit
6
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1940
Quelle
Vanagas.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Anušaitis.

Litauen

Häufigkeit
4
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1940
Quelle
Vanagas.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform Anužaitis.

Verwandte Artikel (Auswahl)

  • Annuszies
  • Annuscheit
  • Annuschat
  • Annuseit
  • Onuszeit

Literaturhinweise

Literatur

  • Kenkel, Horst (1972): Amtsbauern und Kölmer im nördlichen Ostpreußen um 1736. Hamburg. Hier S. 120.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.05.2018
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Annuszeit, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/228217/1 >