Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Zimmerhansl

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
188756
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Hansl 1. Der Rufname wird durch die Angabe der Berufsbezeichnung des Zimmermanns, hier verkürzt zu Zimmer (siehe Brechenmacher 1960-1963, Band 2, Seite 860), näher spezifiziert. Zur Berufsbezeichnung siehe Zimmermann 1 und Zimmer 1.

Historischer Namenbeleg

Hänslin Zimmermann

Belegjahr
1433
Belegort
Kaltental (Stuttgart)

=

Zimmerhänslin (Hans Zimmermann)

Belegjahr
1475
Belegort
Kaltental (Stuttgart)
Quellenangabe
Brechenmacher, 1960-1963, Seite 860.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 860.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Zimmerhansl, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/188905/1 >