Zurück zur Liste

Antvogel

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
186003
Sprachvorkommen
deutsch
Herkunftsland
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch antvogel ‘Ente’ für jemanden mit breiten Füßen oder einem watschelnden Gang.

Historischer Namenbeleg

Joh. Antfogel

Belegjahr:
1469
Belegort:
Hammelburg

=

J. Antfuß

Belegjahr:
1469
Belegort:
Hammelburg
Quellenangabe:
Brechenmacher, 1957-1960, Seite 35.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1957): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 1. Limburg an der Lahn. Hier S. 35.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.02.2017
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Antvogel, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/187112/1 >