Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Stumpmeier

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
184172
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch stump , stumpe ‘Stumpf, Stummel’ und mittelhochdeutsch meier , meiger ‘Meier, Oberbauer’. Der Name kann sich auf Körpergröße oder -gestalt beziehen.
  2. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch stump ‘verstümmelt, abgestumpft, unvollkommen, schwach (von Sinnen)’ und mittelhochdeutsch meier , meiger ‘Meier, Oberbauer’. Der Name kann sich auf körperliche oder geistige Eigenschaften der Person beziehen, siehe Stump 2.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch stump , stumpe , stumpf , stumpfe ‘Stumpf, Stummel, Baumstumpf’ und mittelhochdeutsch meier , meiger ‘Meier, Oberbauer’. Es handelt sich um einen lokalisierten Berufsnamen, der nach der Lage des Hofs an Baumstümpfen näher bestimmt wird.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Stumpmeier, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/185740/1 >