Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Starostin

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
182049
Sprachvorkommen
russisch
ukrainisch
Hauptverbreitung
Russland
Ukraine
Weißrussland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu russisch, ukrainisch starosta ‘Gemeindeältester, Gemeindevorsteher’ (< urslawisch *starosta ‘Ältester, Vorsteher einer kleineren territorialen oder administrativen Einheit, meist eines Dorfes’), abgeleitet von *starъ ‘alt’ mit dem Suffix -osta . Es liegt eine Ableitung mit dem onymischen Suffix -in vor. Vergleiche auch Starosta 1. Dieser Familienname kann aufgrund seiner urslawischen Wurzel durch Zuzug aus verschiedenen slawischsprachigen Ländern in derselben Bedeutung nach Deutschland gelangt sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Russland

Häufigkeit
14459
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/starostin, letzter Zugriff 14.09.2018.

Ukraine

Häufigkeit
1108
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2017
Quelle
ridni.org/karta/%D0%A1%D1%82%D0%B0%D1%80%D0%BE%D1%81%D1%82%D1%96%D0%BD?type=1, letzter Zugriff 18.04.2018.
Kommentar zur Verbreitung im Ausland

Die Angaben beziehen sich auf die Namenform старостін .

Weißrussland

Häufigkeit
352
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/starostin, letzter Zugriff 14.09.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Beider, Alexander (1993): A Dictionary of Jewish Surnames from the Russian Empire. Teaneck. Hier S. 559.
  • Breza, Edward (2003): Nazwiska Pomorzan. Pochodzenie i zmiany Tom III. Gdańsk. Hier S. 348.
  • Unbegaun, Boris Ottokar (1972): Russian Surnames. Oxford. Hier S. 185.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Starostin, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/183282/1 >