Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Bachstelz

Allgemeines

Häufigkeit
12
Rang
172449
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch bachstelze ‘Bachstelze’ für einen unruhigen Menschen, da die Bachstelze beständig mit dem Schwanz wippend hin und her läuft.

Historischer Namenbeleg

Bonaventura Bachstelcz

Belegjahr
1522
Belegort
Annaberg
Quellenangabe
Brechenmacher, 1957-1960, Seite 57.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1957): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 1. Limburg an der Lahn. Hier S. 57.
  • Bertau, Peter (2014): Die Bedeutung historischer Vogelnamen - Singvögel. Band 2. Berlin, Heidelberg. Hier S. 383-386.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Bachstelz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/174460/1 >