Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Dictus

Allgemeines

Häufigkeit
14
Rang
161336
Sprachvorkommen
deutsch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Niederlande
Belgien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Benedictus 1. Es handelt sich um eine lautliche Variante, die durch Wegfall des ersten Namenglieds entstanden ist. Der Familienname kann in Einzelfällen auch aus Belgien und den Niederlanden nach Deutschland gekommen sein, wobei stets dieselbe Bedeutung vorliegt.

Historischer Namenbeleg

Dictus Smed

Belegjahr
1453
Belegort
Calbe

=

Benedictus Smed

Belegjahr
1456
Belegort
Calbe
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 219.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Belgien

Häufigkeit
331
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 17.12.2018.

Niederlande

Häufigkeit
243
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 17.12.2018.

Frankreich

Häufigkeit
18
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 17.12.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 219.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Dictus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/162062/1 >