Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Falke

Allgemeines

Häufigkeit
1912
Rang
1586
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch valke ‘Falke, Jagdvogel’ für einen Falkner.
  2. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch valke ‘Falke, Jagdvogel, bildlich für etwas Edles, den Liebsten, Geliebten’ für einen streitbaren, scharfsinnigen oder geliebten Menschen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Falco. Der einstämmige Rufname geht auf althochdeutsch, altsächsisch falko ‘Falke’ zurück und liegt hier mit abgeschwächter Endsilbe vor.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Falco. Der einstämmige Rufname basiert auf altsächsisch falah ‘Ebene, Feld’ und wird in der Regel auf die Volksbezeichnung der Falhen (Ost-/Westfalen) zurückgeführt, hier vermutlich in romanisierter oder diminuierter Form (siehe Kaufmann 1965, Seite 93;Kaufmann/Förstemann 1968, Seite 111-112).

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Falken (Ortsteil von Callenberg, Landkreis Zwickau, Sachsen; Stadtteil von Treffurt, Wartburgkreis, Thüringen; Ortsteil von Bad Grönenbach, Landkreis Unterallgäu, Bayern). Diese Deutung (siehe Zoder 1968, Band 1, Seite 459) ist aus lautlichen bzw. morphologischen Gründen fraglich.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 178.
  • Förstemann, Ernst (1966): Altdeutsches Namenbuch. Erster Band: Personennamen. 2. Auflage. München. Hier Sp. 495.
  • Kaufmann, Henning (1965): Untersuchungen zu altdeutschen Rufnamen. Band 3. München. Hier S. 93.
  • Kaufmann, Henning/Förstemann, Ernst (1968): Altdeutsche Personennamen: Ergänzungsband. München und Hildesheim. Hier S. 111-112.
  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 161.
  • Seibicke, Wilfried (1998): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 2: F-K. Berlin und New York. Hier S. 7.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 459.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Falke, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1588/1 >