Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Strub

Allgemeines

Häufigkeit
243
Rang
15431
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweiz
Frankreich
Region
Elsass

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch strūbe , strūp ‘starrend, rauh emporstehend, struppig (von Haaren und Federn)’ für jemanden mit struppigen Haaren.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Strubo, Strupo. Der einstämmige Rufname geht nach Förstemann eventuell auf althochdeutsch strūban ‘erstarren, emporstarren’ zurück (siehe Förstemann 1966, Spalte 1366).

Historischer Namenbeleg

Strubo (Rufname)

Belegjahr
1298
Belegort
Rappoltstein
Quellenangabe
Socin, 1966, Seite 168.

Eberhard und Strub von Stöffeln (Rufname)

Belegjahr
1346
Belegort
Esslingen
Quellenangabe
Berger/Etter, 1961, Seite 346-347.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
684
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
files.newsnetz.ch/extern/infografik/namenkarte/, letzter Zugriff 13.08.2018.

Frankreich

Häufigkeit
479
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 13.08.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Berger, Fritz/Etter, Otto (1961): Die Familiennamen der Reichsstadt Eßlingen im Mittelalter. Stuttgart. Hier S. 346-347.
  • Förstemann, Ernst (1966): Altdeutsches Namenbuch. Erster Band: Personennamen. 2. Auflage. München. Hier Sp. 1366.
  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 478.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 128-130.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 732-736 und 761-762.
  • Socin, Adolf (1966): Mittelhochdeutsches Namenbuch. Hildesheim. Hier S. 168.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Strub, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/15434/1 >