Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Köpfer

Allgemeines

Häufigkeit
251
Rang
14964
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch kopfer ‘Aderlasser’ für den Bader, zu dessen Aufgaben auch das Ansetzen der Schröpfköpfe und das Aderlassen zählt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Kopf 3. Es handelt sich um ein Derivat mit dem Suffix -er.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1937): Der heilkundliche Beruf im Spiegel deutscher Sippennamen. Görlitz. Hier S. 31.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 548-549.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Köpfer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/14981/1 >