Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Sander

Allgemeines

Häufigkeit
12247
Rang
144
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Sander, einer Kurzform von Alexander. Zum Rufnamen siehe Alexander 1.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zu den Siedlungsnamen Sand (mehrfach in ganz Deutschland), Sande (mehrfach in Norddeutschland). Diese Deutung ist vor allem für die selteneren Vorkommen in Süddeutschland möglich, wo Herkunfts- und Wohnstättennamen meist als Derivat mit dem Suffix -er gebildet werden (vergleiche Kunze/Nübling 2012, Band 3, Seite 244-331).
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch sant ‘Sand, Strand, Ufer, sandige Fläche’ für jemanden, der an oder auf einer solchen Fläche siedelte. Diese Deutung ist vor allem für die selteneren Vorkommen in Süddeutschland möglich, wo Herkunfts- und Wohnstättennamen meist als Derivat mit dem Suffix -er gebildet werden (vergleiche Kunze/Nübling 2012, Band 3, Seite 244-331).
  3. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch sant ‘Sand’ für jemanden, der Scheuer- oder Fegsand verkauft. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -er vor.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Sandher. Der Rufname basiert laut Gottschald und Förstemann (Gottschald 2006, Seite 421 und Förstemann 1966, Spalte 1296-1297) auf einem althochdeutsch nicht belegten Erstglied sand , das sie mit altnordisch sannr , sadhr , altsächsisch, angelsächsisch sodh ‘wahr’ in Verbindung bringen, und dem Zweitglied althochdeutsch heri ‘Heer’, das zu -er abgeschwächt erscheint. Sofern diese Deutung überhaupt in Frage kommt, dann nur für die selteneren Vorkommen im hochdeutschen Sprachraum, weil im Niederdeutschen Varianten mit Nasalschwund zu erwarten wären.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu den altpreußischen Rufnamen Sandar, Santar, Sandir(vergleiche Gottschald 2006, Seite 421). Diese und die in den Quellen überlieferten Schreib- und Lautvarianten sind mit den Rufnamengliedern san- (< altpreußisch san- ‘zusammen’ und altpreußisch dar- (vergleiche litauisch darýti ‘machen’) bzw. tar- (vergleiche litauisch tar̃ti ‘sagen’) gebildet.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Zander 3. Es liegt eine Lautvariante vor.
  2. Benennung nach Übername, siehe Zander 4. Es liegt eine Lautvariante vor.
  3. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Sander , laut Zoder in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 473). Doch entsprechende Siedlungen sind nicht auffindbar.

Historischer Namenbeleg

Sander (Rufname)

Belegjahr
1301
Belegort
Hildesheim

=

Alexander (Rufname)

Belegjahr
1307
Belegort
Hildesheim
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 473.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Förstemann, Ernst (1966): Altdeutsches Namenbuch. Erster Band: Personennamen. 2. Auflage. München. Hier Sp. 1296-1297.
  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 85 und 421.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 544-547 und 553.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 244-331.
  • Menk, Lars (2005): A Dictionary of German-Jewish Surnames. Bergenfield. Hier S. 648.
  • Trautmann, Reinhold (1925): Die altpreußischen Personennamen. Ein Beitrag zur baltischen Philologie. Göttingen. Hier S. 86-87 und 89 und 135 und 149 und 152.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 473.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.02.2020
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin und Schiller, Christiane, Sander, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/144/1 >