Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Brandel

Allgemeines

Häufigkeit
269
Rang
13956
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Brand 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -el vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Brand 2. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -el vor. Dabei liegen in der Regel bereits diminuierte Flurnamen zugrunde.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Brand 3. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -el vor. Diese Deutung ist weitgehend auszuschließen, da Herkunftsnamen in der Regel nicht diminuiert werden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
76
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 11.11.2016.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 446-447.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.08.2020
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Brandel, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/13958/1 >