Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Kretzschmann

Allgemeines

Häufigkeit
276
Rang
13636
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Kretschmann 1. Es liegt eine Schreibvariante mit <tzsch> vor, die insbesondere in Westsachsen häufig ist (siehe Kunze/Nübling 2016, Band 5, Seite 524).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Für den Familiennamen Kretzschmann finden sich insgesamt 17 Einträge im Reichstelefonbuch von 1942 mit Konzentrationen im ehemaligen Niederschlesien und Sudetenland (siehe Genevolu, letzter Zugriff: 28.10.2017).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 520-525.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Kretzschmann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/13636/1 >