Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Geise

Allgemeines

Häufigkeit
293
Rang
12737
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Giese 1. Es handelt sich um eine lautliche Variante mit Diphthongierung.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Flussnamen Geis, Zufluss zur Fulda in Nordhessen, oder Geisa, Zufluss zur Ulster in Thüringen.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Geis 5. Es handelt sich um eine Lautvariante mit -e .

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Niederlande

Häufigkeit
30
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 18.07.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 200-201.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Geise, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/12744/1 >