Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Frobart

Allgemeines

Häufigkeit
22
Rang
120324
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch vrō ‘früh’ und mittelniederdeutsch bart ‘Bart’ für einen Jungendlichen mit ungewöhnlich früh beginnendem Bartwuchs.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Frobert. Der Rufname basiert auf den Namengliedern altsächsisch frō ‘Herr’ und altsächsisch berht ‘hell, glänzend’. Diese Deutung (vergleiche Gottschald 1982, Seite 192) kommt kaum in Betracht, da der Rufname selten war und sich speziell für die Form mit -bart keine Belege finden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 192.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 975.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Simone Busley
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Busley, Simone und Dräger, Kathrin, Frobart, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/120610/1 >