Zurück zur Liste

Metronym

auf den Rufnamen der Mutter oder einer anderen weiblichen Verwandten zurückgehender Familienname (z.B. Jüttner zu Jutta, Neser zu Agnes). Metronyme sind im Unterschied zu Patronymen (nach dem Rufnamen des Vaters oder einer anderen männlichen Bezugsperson) selten.

Literatur

  • Bahlow, Hans (1976): Metronymika. Frauennamen des Mittelalters als Familiennamen. Ein soziologisches Phänomen. Hamburg.

Metadaten

Daten zur Erstellung des Glossareintrags

AutorIn
Mirjam Schmuck
Veröffentlichungsdatum
15.11.2017
Zitierhinweis

Schmuck, Mirjam, Metronym, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/glossar/9/1 >