Mehmet Aydin

Geboren 1982 in Groß-Umstadt; 2001-2003 Lehramtsstudium Englisch, Philosophie (Uni Mainz, ohne Abschluss); 2003-2005 Magisterstudium Deutsche Philologie, Englische Sprachwissenschaft, Vergleichende Sprachwissenschaft (Uni Mainz, ohne Abschluss); seit 2003 Lehramtsstudium Englisch, Deutsch (Uni Mainz); 2005-2006 Auslandsjahr an der University of Glasgow; 2003-2007 Tutor für "Einführung in die historische Sprachwissenschaft" (Deutsche Philologie, Uni Mainz); 2005 Tutor für "Einführung in die Linguistik" (Vergleichende Sprachwissenschaft, Uni Mainz); 2018 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Deutsch, Englisch). 2012-2016 studentische Hilfskraft im Projekt "Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands (DFD)" an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz. Seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim DFD an der Technischen Universität Darmstadt (Arbeitsstelle Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz).