Aktuelles

Von Müller bis Schubert

Die 50 häufigsten Familiennamen sind online

Die Artikel zu den 50 häufigsten Familiennamen in Deutschland sind jetzt online im Digitalen Familiennamenwörterbuch Deutschlands nachzulesen. Erarbeitet werden die Artikel in erster Linie nach absteigender Frequenz der Familiennamen (Müller, Meyer, Schmidt), unter Einbeziehung der weniger häufigen Varianten (Schmitt, Mayr). Parallel werden die betreffenden Namenfelder bearbeitet: Berufsnamen, die sich auf das Schmiedehandwerk beziehen, wie Kannengießer, Nagel, FaberPinkepank, und Zusammensetzungen, wie Messerschmidt, Kleinschmidt, Blechschmidt. So finden auch seltene Exemplare ihren Eingang ins Wörterbuch wie z.B. Schneekönig zusammen mit häufigerem König. Hinzu kommen noch viele Namen nichtdeutschen Ursprungs, z.B. türkische oder baltische Familiennamen (Aydin, Lenkheit). Auch die nächsten 50 Namen sind schon in Arbeit und werden nach und nach veröffentlicht, während die Funktionen des Wörterbuchs, wie z.B. erweiterte Suchfunktionen, Versionierung, noch weiter entwickelt werden. Das Digitale Familiennamenwörterbuch Deutschlands bietet somit einen ersten Einblick in die Vielfalt der Familiennamen.

Liste der Familiennamen Deutschlands Rang 1-50

Zum Wörterbuch

Zurück zum Nachrichtenarchiv