Aktuelles

Namen. Eine Einführung in die Onomastik

Namen – allgegenwärtig, aber zu wenig erforscht Mainzer Linguisten veröffentlichen erste moderne Einführung in die Onomastik für Fachleute und Laien

Namen sind allgegenwärtig und machen einen großen Teil unseres Wortschatzes aus. Dass Namen und die Namenkunde auch von allgemeinem Interesse sind, zeigen derzeit nicht nur die vielen Radiosendungen und Presseberichte zur Herkunft sowie Bedeutung von Familiennamen. Auch universitäre Veranstaltungen zur Onomastik, der Namenforschung, haben enormen Zulauf. Dennoch fehlte bislang eine umfassende, allgemein verständliche Einführung in das Fachgebiet, die den neusten Stand der Forschung präsentiert. Mit dem Buch Namen haben Linguisten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) nun eine moderne und umfassende Darstellung vorgelegt, die sich sowohl an Experten als auch an interessierte Laien richtet. Pressemitteilung vom 08.05.2012

Zurück zum Nachrichtenarchiv