Aktuelles

Müller-Lüdenscheidt

Leutheusser-Schnarrenberger, Schröder-Köpf oder Höfl-Riesch - etwa 855.200 BundesbügerInnen tragen einen Doppelnamen. Die ZEIT-Deutschlandkarte zeigt, wo sie leben

Grundlage bildet die Datenbasis vom Deutschen Familiennamenatlas (DFA). Im dritten Atlas-Band ist den Doppelnamen sogar ein eigener Komplex mit mehreren Nebenkarten gewidmet (S. 586-607). Dort wird auch ausführlich erläutert, wie es zu diesem Phänomen kam, und warum es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR bis heute weniger Doppelnamen gibt als im restlichen Deutschland. Den Namen Müller-Lüdenscheidt trägt allerdings nur der Herr mit der rot-weißen Badekappe aus dem berühmten Loriot-Sketch.

Weiterführende Links

Ähnliche Nachrichten

Zurück zum Nachrichtenarchiv